Quo Vadis Veritas

Quo Vadis Veritas holt Millecker, Renner und Wetz

QVV Redaktion | May 15, 2017

Die Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH freut sich über drei Neuzugänge im Team:

Alexander Millecker, vormals ATV-Chefredakteur, wird ab sofort für Formatentwicklung und TV-Gestaltung zuständig sein. Georg Renner, zuletzt innenpolitischer Redakteur bei NZZ.at, wird gemeinsam mit Andreas Wetz (zuletzt Die Presse/Ressort: Chronik) das Rechercheteam unterstützen.

Quo Vadis Veritas nimmt weiterhin Initiativbewerbungen (Kontakt: presse@qvv.at) entgegen; insbesondere für


QVV.at

Wer Updates zu Quo Vadis Veritas erhalten möchte, kann sich ab sofort auf qvv.at für einen Newsletter anmelden.
Personalia

Alexander Millecker, 44, war in den letzten neun Jahren Chefredakteur beim Privatsender ATV und als Redaktionsleiter zuständig für Nachrichten, Dokus, Reportagen, Wahlsendungen, politischer Talk. Vorige Stationen des Politikwissenschafters waren Radio Wien, ProSieben Österreich/ Puls TV sowie der Landtagsklub der Grünen in Niederösterreich.

Georg Renner, 34, war von 2014 bis zuletzt innenpolitischer Redakteur bei NZZ.at, davor sieben Jahre lang bei der „Presse“, u. a. im Österreich-Ressort und als Chef vom Dienst der „Presse am Sonntag“. Der bereits mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnete Journalist gilt als sachlicher Analytiker, der bei aller Detailverliebtheit das „große Ganze“ im Auge behält.

Andreas Wetz, 39, recherchierte die vergangenen zwölf Jahre für “Die Presse”. Dabei vertiefte er sich insbesondere in Themen der Inneren Sicherheit, Korruption sowie in die Offenlegung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge. Zuletzt veröffentlichte er gemeinsam mit dem ehemaligen Leiter des Flüchtlingslagers Traiskirchen den Bestseller “Brennpunkt Traiskirchen”, in dem er u. a. die Rolle der NGOs in der Flüchtlingsarbeit kritisch beleuchtete. Wetz gewann mit seinen Arbeiten mehrere Preise, darunter der Anerkennungspreis im Rahmen der Prälat-Leopold-Ungar-Preisverleihung der Caritas.