Quo Vadis Veritas

Europäische Beamte entwickeln einen Plan zur Rückführung von Migranten nach Nordafrika

Judith Denkmayr | September 25, 2017

Addendum.org berichtet exklusiv über das Papier im ersten Projekt: „Asyl. Ein Konzept von gestern?“

„Future European Protection System“ ist der Titel eines Papiers, das von einer informellen Gruppe von Beamten aus EU-Staaten (Belgien, Dänemark, Estland, Deutschland, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Slowakei, Slowenien, Schweden, Tschechien, Ungarn) und Norwegen seit Sommer 2016 entwickelt wird und seit 2017 in schriftlicher Form vorliegt. Die Kernidee von „FEPS“ ist es, dass mobile Teams künftig schon vor Ort besonders schutzbedürftige Personen identifizieren und nach Europa lotsen. Die breite Masse der Flüchtlinge und Migranten soll mit einem Maßnahmenpaket an der Überfahrt gehindert werden. Der Ursprung dieses der Redaktion exklusiv vorliegenden Papiers liegt in Österreich.

Mehr Informationen zu „FEPS“ lesen Sie unter addendum.org/asyl.

Im Verlauf der kommenden Woche folgen 18 weitere Texte, Videos und datenjournalistische Darstellungen im Rahmen des Projekts „Asyl. Ein Konzept von gestern?“.
Alle Veröffentlichungen zum Projekt können Sie auch per Newsletter beziehen: addendum.org/newsletter

Ebenfalls Teil der Addendum-Recherchen ist die 50-minütige Reportage „Die Asyl-Entscheider. Wer darf bleiben?“. Diese zeichnet den Weg vom Asylantrag bis zur Entscheidung nach und lässt Flüchtlinge und Experten ebenso wie Kritiker des österreichischen Asylsystems zu Wort kommen. „Im Kontext – Die Reportage“ wird am Donnerstag, 28. September, um 21.15 Uhr auf ServusTV ausgestrahlt.

Zu Addendum
Addendum ist die Medienmarke der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH und bietet eine Plattform für investigative journalistische Recherche und Datenanalyse. Ziel ist es, abseits des täglichen Newszyklus Themen in der notwendigen Tiefe zu behandeln und darüber hinaus neue Zusammenhänge herzustellen, neue Perspektiven anzubieten und neue Fragen aufzuwerfen. Addendum widmet sich ab 25. September 2017 jede Woche einem neuen Themenschwerpunkt als Rechercheprojekt.

Rückfragehinweis
presse@qvv.at
http://addendum.org